Biber Parfait mit Portweinzwetschgen


Das Parfait ist ganz einfach herzustellen, es wird keine Eismaschine benötigt.

Für das Parfait 1 Ei, 1 Eigelb und 3EL Zucker schaumig rühren. 75g gefüllten Appenzeller-Biber (ca. 1 Stunde tiefgekühlt und dann fein gerieben) sowie 1EL Lebkuchengewürz zugeben.
1 Eiweiss steif schlagen und 1EL Zucker einrieseln lassen. Weiter schlagen bis der Schnee glänzt. Unter die Masse ziehen.
2dl Halbrahm steif schlagen und ebenfalls unter die Masse heben.
Eine Cakeform von ca. 18 cm mit Klarsichtfolie auskleiden und die Masse einfüllen. Im Tiefkühler mindestens 4 Stunden gefrieren lassen.

Die Zwetschgen (im Herbst eingefroren) mit etwas Zucker, rotem Portwein und Zimt aufkochen und richtig heiss werden lassen.

Wer mag kann zusätzlich zerbröselte Meringues mit anrichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.