Erbsensuppe mit gefüllter Speck-Morchel


IMG_3343Ein feines Süppchen, das ganz viel her macht mit den edlen Pilzen.

Für 6 Personen zur Vorspeise:

Morcheln:
18 grosse getrocknete Morcheln einweichen und gründlich waschen. Mit der Schnere knapp zur Hälfte des Hutes einschneiden, trocken tupfen.
1 Schalotte ganz fein würfeln und in etwas Olivenöl weich dünsten. Auskühlen lassen. 60g Ziegenfrischkäse mit den Schalotten mischen, und die Masse mittels Spritzbeutel in die Morcheln füllen. Je 1/2 Tranche Rohessspeck um die Morchel wickeln und auf Spiesse aufstechen.

Suppe:
1 Bund Frühlingszwiebeln mit schönem Grün in Ringe und 1 mittlere Petersilienwurzel oder Pastinake in Wüfel schneiden. Beides in Olivenöl andünsten. Mit 1dl Noilly Prat ablöschen und 1 lt Gemüsebouillon dazugiessen. Zugedeckt 10 Minuten kochen lassen. Dann 250 g TK Erbsen und 1/2 TL Zucker zugeben und weitere 10 Minuten kochen.
Die Suppe pürieren und durch ein feines Sieb passieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Etwa 5 Minuten vor dem Servieren 1,5dl Soja-Schlagcrème steif schlagen und unter die Suppe heben. Speck-Morchel in der Bratpfanne 3-4 Minuten braten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s