Ravioli mit Spinat-Ricotta


IMG_3358Jetzt ist doch tatsächlich mein Salbei im Garten gefroren – und ich dachte schon es wird gar nicht mehr Winter. Na dann, gibts halt statt der Salbei-Butter eine selber gemachte Tomatensauce zu meinen Ravioli. Allerdings ist auch der Tomatensauce anzusehen das die roten Gemüsekugeln die Sommersonne nicht gesehen haben.

Für 6 Personen:
Ravioliteig aus 200g Grano Duro 00 und 200g Grano Tenero 00 sowie 4 Eiern herstellen und etwas ruhen lassen.Die Füllung herstellen aus 500g gehacktem TK-Spinat, aufgetaut und mittels eines Passiertuches der Flüssigkeit entledigt. Mischen mit 250g Ricotta, 1 grossem Ei, 100g frisch geriebenem Pecorino, 2 zerdrückten Knoblizinggen, 1TL Salz sowie frischem Pfeffer.
Zu meinen absoluten Lieblings-Haushaltsgeräten gehört die Pastamaschine. Somit hab ich es leicht schöne Teigbahnen herzustellen um diese anschliessend über mein Raviolibrett zu legen und mit der Masse zu füllen.

Die Ravioli in leicht siedendem Wasser 3-4 Minuten ziehen lassen und mit der Tomatensalsa sowie geriebenem Pecorino servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.