Aprikosen-Tünä


Aprikosenwähe IDie Tünä habe ich genau gleich zubereitet wie diejenige mit Rhabarber. Lediglich den Zucker habe ich weggelassen und dafür 10g mehr Vanille-puddingpulver genommen. So bleibt genug Säure der Aprikosen für einen sehr fruchtigen Geschmack übrig. Und in der zweiten Backhälfte habe ich noch einige gehackte Mandeln über den Guss verstreut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.