Ricotta-Gnocchi mit Tomaten und Basilikum


Ricotta Gnocchi IRicotta-Gnocchi habe ich zum ersten Mal gemacht und sie haben gut geschmeckt. Die Konsistenz war fest und zart. Die Zubereitungszeit ist minim, nur ans Abtropfen des Ricottas über Nacht muss gedacht werden. Mein Favorit bleibt trotzdem die Variante mit Kartoffel.

Für 2 als Hauptmahlzeit:
250g Ricotta in einem Küchentuch über Nacht im Kühlschrank abtropfen lassen.
300g Cherry-Tomaten vierteln und zusammen mit Olivenöl und einer kleinen, gehackten Schalotte andünsten, leicht einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Ricotta mit 30g geriebenem Parmesan, 65g Zopfmehl, 1 Eigelb, Salz und Pfeffer mit dem Knethaken des Handmixers verkneten. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und allenfalls mit zusätzlichem Mehl zu etwa 1 cm dicken Rollen formen. Davon kleine Stücke abschneiden.
Gnocchi in gesalzenem Wasser garen, bis sie an die Oberfläche steigen
(1-2 Minuten).
Mit der Lochkelle herausnehmen und mit der Tomatensauce mischen. Etwas Käse und Basilikum darüber geben und mit Pfeffer bestreuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.