1. Advent – Florentiner, Brunsli-Zimt-Sterne, Pfeffernüsse


img_0932Zum 1. Advent mussten es gleich 3 Sorten sein. Die Idee ist aus dem BB-Heft und hat mir so gut gefallen, dass ich sie gleich umgesetzt habe. Pfeffernüsse habe ich vorher noch nie gebacken. Sie schmecken mir so gut, dass sie neu zu meinen Favoriten-Guetzli gehören. Der Mix aus Brunsli und Zimtstern hat ebenfalls seinen Charme. Und Florentiner….. entweder man liebt sie – oder nicht.

Florentiner (ca. 24 Stück)
50g Zucker, 30g Butter, 2 EL flüssigen Honig und 2 EL Vollrahm aufkochen. Hitze reduzieren, ohne Rühren bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten kochen. 150g gesalzene Nüsse, fein gehackt, 50g Mandelstifte und 50g gehackte Dörr- aprikosen (die weichen) daruntermischen. Die Hälfte der Masse mit einem nassen Löffel in ein mit Papierförmchen ausgelegtes Muffinblech einfüllen. Bei 180°C in der Ofenmitte ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen, wenig Fleur de Sel darüberstreuen, abkühlen lassen. Anschliessend die Florentiner vom Papier lösen. Die zweite Hälfte backen.
60g dunkle Schokolade schmelzen und die Florentiner bis zur Hälfte in die Schokolade tauchen. Trocknen lassen.

Brunsli-Zimt-Sterne (ca. 25 Stück)
100g dunke Schokolade schmelzen. 200g Zucker, 250g gemahlene Mandeln, 4 EL Mehl und 1 EL Zimt in einer Schüssel mischen. 2 frische Eiweiss mit 1 Prise Salz steiff schlagen. Eiweiss mit Schokolade unter die trockenen Zutaten mischen.
Teig portionenweise ca. 1 cm dick auswallen und Sterne ausstechen. Auf ein Blech legen und 6-12 Stunden trocknen lassen.
Bei 240°C in der Ofenmitte 4 Minuten backen.
200g Puderzucker mit etwas Eiweiss mischen und die Sterne damit verzieren.

Pfeffernüsse (ca. 50 Stück)
200g gemahlenen Rohzucker, 1 Prise Salz und 2 Eier verrühren, bis die Masse hell ist.
Abrieb einer Zitrone, 75g geschälte Mandeln, grob gehackt, 100g getrocknete Cranberries, grob gehackt, 1/4 TL scharzen Pfeffer und einige Tropfen Bittermandelaroma unterrühren. 250g Mehl mit 1 TL Backpulver mischen, unter die restliche Masse untermischen. Mit leicht geölten Händen ca. 1,5 cm grosse Kugeln formen, auf ein Backblech legen und 6-12 Stunden trocknen lassen.
Bei 220°C in der Ofenmitte 8 Minuten backen.
100g Puderzucker mit 1 EL Blutorangensaft mischen und die Nüsse mit der Glasur einstreichen. Auskühlen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.