3. Advent – Warmes Zwetschgensüppchen mit Biber-Glace


img_1036Die Kombination von Zwetschge, Zimt und Portwein passt wunderbar zu einem grauen Sonntagnachmittag. Der Duft erfüllt das Haus und die Geschmackskombination schmeichelt dem Gaumen. Und in genau diesem Moment bin ich froh, dass ich im Spätsommer doch noch Zwetschgen eingefroren habe.

Biber-Glace
1 Appenzeller Bärli-Biber (75g) für ca. 1 Stunde tiefkühlen und anschliessend fein reiben.
1 Ei, 1 Eigelb und 3 EL Zucker schaumig rühren. Biber und 1 EL Lebkuchengewürz zugeben.1 Eiweiss mit 1 Prise Salz steiff schlagen. 1 EL Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis die Masse glänzt.
2dl Vollrahm steiff schlagen. Zuerst den Rahm und dann das Eiweiss sorgfältig unter die Eimasse ziehen. In einen Behälter füllen und tiefgefrieren.
Bei dieser Masse ist eine Glace-Maschine nicht nötig, es bilden sich aufgrund der kompakten Konsistenz keine Eiskristalle.

Zwetschgensüppchen
300g Zwetschgen mit 2 dl Portwein, 2 EL Zucker und 2 Zimtstangen aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Anschliessend die Zimtstange entfernen und die Zwetschgen pürieren.

Ein Gedanke zu “3. Advent – Warmes Zwetschgensüppchen mit Biber-Glace

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.