Apfel-Rosmarin-Kuchen


Für eine 24er Springform, Boden mit Papier belegt, Rand gefettet

150g Butter weich rühren. 150g feinen Rohzucker und 1 Prise Salz darunterrühren. 3 Eier nacheinander zugeben und den Teig rühren bis die Masse etwas heller ist.
1 Päckchen Vanillezucker, 3 EL Crème fraîche und 1,5 EL gehackten Rosmarin untermischen. 180g Weissmehl mit 50g gemahlenen Mandeln und 2 TL Backpulver mischen und ebenfalls unter den Teig heben.
Den Teig in die Form füllen. 2 Äpfel (z.B. Jonagold) in Schnitze schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und leicht in den Teig hineindrücken.
Den Kuchen bei 180°C in der Ofenmitte für 55 Minuten backen.

2 EL Quittengelee oder Aprikosenconfitüre zusammen mit einem Zweig Rosmarin aufkochen und kurz ziehen lassen. Anschliessend den noch warmen Kuchen damit bestreichen.

Ein Gedanke zu “Apfel-Rosmarin-Kuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.