Fleischbällchen aus 1001 Nacht


Eigenlob stinkt ja bekanntlich – darum lobt dieses Gericht Herr B. Einfach super, fantastisch, eine Geschmacksexplosion. Beipflichten darf man, oder?

Für 4 als Hauptspeise

2 Dosen Kichererbsen (Abtropfgewicht 240g) abbrausen und abtropfen lassen. 1 Knoblizehe fein hacken. Beides mit 2 EL Limettensaft und 80g griechischem Joghurt glatt pürieren. Wenn die Konsistenz zu fest ist, mit etwas Wasser verdünnen. Mit Salz abschmecken und mit Kurkuma gelblich einfärben. Kühl stellen.

Für die Brösel 3 Stängel Minze fein hacken. 30g Pinienkerne (oder halbhalb mit Mandeln) im Mörser grob zerstossen. 2 EL Butter erwärmen und Minze und Kerne dazugeben, kurz anrösten, bis die Brösel zu bräunen beginnen. Auf Küchenpapier entfetten.

Für die Bällchen 1 rote Zwiebel klein würfeln, 2 Knoblizehen und 5 Medjool-Datteln fein hacken. Alles mit 600g Rinderhack, 2 TL Garam Masala, 2 TL gemahlenem Kreuzkümmel, 1,5 TL Cayennepfeffer, 2 TL Meersalz, Pfeffer und 2 EL Semmelbrösel gut verkneten. Mit Salz abschmecken. Zu Kugeln formen.

In einer grossen beschichteten Bratpfanne die Bällchen in Sonnenblumenöl 8-10 Minuten rundherum braun braten. Zum Schluss 2 EL Aprikosenkonfi in der Pfanne schmelzen lassen und die Bällchen darin schwenken.

Mit Püree und Brösel anrichten. Die Bällchen sind auch kalt wunderbar.

Quelle: Reisehunger, Nicole Stich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.