Himbeer-Dinkeltörtli


Sauer macht lustig, auch an einem verregneten Sommerabend. Entgegen dem Rezept sollte die Himbeer-Crème etwas gesüsst werden.

Für 8 Törtchen von 10cm Durchmesser

200g Dinkelmehl, 80g Zucker, Zitronenschale und 1 Prise Salz mischen. 120g Butter kalt, in Stücken, zugeben. Von Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben. Teig flach drücken und 30 Minuten kühl stellen.
Anschliessend auf wenig Mehl 3mm dünn auswallen und Rondellen von 12cm Durchmesser ausstechen. In die gefetteten Förmchen legen und mit einer Gabel Teigböden dicht einstechen.
Bei 200°C in der unteren Ofenhälfte 15 Minuten blind backen. Etwas auskühlen lassen, aus den Blechen nehmen, auf einem Gitter auskühlen lassen.

500g Himbeeren mit 2,5dl Cranberry-Saft pürieren und durch ein Sieb in eine Pfanne streichen. 3g Agar-Agar untermischen (sowie ca. 50g Puderzucker) und unter ständigem Rühren 2 Minuten sprudelnd kochen lassen. Pfanne von der Platte nehmen und Saft einer Zitrone unterrühren. Auskühlen lassen.

Die Crème in die Törtchen füllen. 1dl Vollrahm steif schlagen und mit Spritzsack Rahm auf die Crème spritzen. Himbeeren, Pistazien und Pfefferminz darauf verteilen und mit Puderzucker bestäuben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.