Ravioli mit Auberginenfüllung


Selbstgemachte Ravioli mit sommerlicher Füllung. Die Ravioli schmecken mit nur etwas Parmesan genau so gut wie mit einer leichten Tomatensalsa.

Für 6 Personen

2 grosse Auberginen mit der Gabel dicht einstechen und im Ofen bei 180°C in ca. 45 Minuten weich backen. Fruchtfleisch heraus schaben und grob hacken. Etwas Olivenöl, 1 gepresster Knoblizinggen, 3 getrocknete und gehackte Tomaten sowie etwas Zitronensaft unterheben. Mit je 1 EL gehacktem Peterli und Pfefferminz sowie Salz und Pfeffer abschmecken. Kühl stellen.

Für den Teig 300g Zopfmehl mit etwas Salz mischen und auf ein Holzbrett geben. Eine Mulde eindrücken und 3 Eier hineinschlagen. Alles von der Mitte her zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Teig in Klarsichtfolie einpacken und im Gemüsefach des Kühlschranks mind. 1 Stunde ruhen lassen.

Dann aus dem Teig mit der Pastamaschine dünne Streifen herstellen und mit Hilfe einer Ravioliera die Ravioli herstellen. Achtung: Nicht alle Füllung verwenden. Wer keine Ravioliera hat, schneidet am besten Quadrate von 5x5cm und füllt diese.

Ravioli in Salzwasser sorgfältig kochen. Restliche Füllung erwärmen, auf einen Teller geben und die Ravioli darauf legen. Mit frischem Parmesan bestreuen. Zur Dekoration eignet sich Basilikum oder auch geröstete Pinienkerne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.