Pasta mit Zucchetti


Heute musste ich mich kurzfristig von meinen herbstlich-kulinarischen Gedanken verabschieden. Im Garten wachsen noch immer Zucchetti als gäbs keinen nächsten Sommer. Die Abschweifung hat sich auf jeden Fall gelohnt. Das Rezept der Nonna wird auf den verschiedensten Blogs in allen Formen zubereitet. Welches das Original ist, weiss wohl nur die Nonna. Meine Version hat jedenfalls sehr gut geschmeckt.

Für zwei Personen mit grossem Hunger

500g Zucchetti in dünne Scheiben schneiden und in Olivenöl anbraten. Sie sollen weich werden, aber wenig Farbe annehmen. Die Scheiben aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier legen. Etwas abkühlen lassen. Dann 2/3 davon pürieren.
In der gleichen Pfanne 3EL Olivenöl erwärmen und 2 zerdrückte Knoblizehen darin anschwitzen. Knoblauch wieder aus der Pfanne nehmen. Zucchettischeiben und Püree in die Pfanne geben und erwäremn. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 100g Parmesan grob raspeln.
Spaghettini al dente kochen.
Die tropfnassen Spaghettini nun mit den Zucchetti, dem geriebenenKäse, 1EL Butter und etwas Spaghettikochwasser vermischen. Die Paste soll von einer cremigen Salsa umschlossen werden.
Mit Basilikum dekorieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.