Seeteufel in Kokossud pochiert mit Wokgemüse


Asiatisch, einem Curry gleichend. Der Unterschied besteht darin, dass das Gemüse nur gebraten und der Fisch im Kokossud pochiert wird.. Eine schöne Variante zum klassischen Curry.

Für 4 Personen als Hauptgang

30g Ingwer in Scheiben, 2 Schalotten in Streifen, 2 Knoblizehen in Scheiben und 4 Stangen Zitronengras gequetscht in 1 EL Sesamöl in einer grossen Pfanne anschwitzen. 400ml Kokosmilch dazugiessen, Schale und Saft einer Limette hineingeben. Sud mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und auf etwa 80 Grad erhitzen.
500g Seeteufelfilet in Medaillons oder alternativ auch 4 Redsnapper-Filets in den heissen, aber nicht kochenden Sud legen und darin 10-12 Minuten garen (pochieren).
Inzwischen 2 EL Sesamöl in einem Wok erhitzen. 2 Karotten in Scheiben, je eine rote und eine gelbe Peperoni in Streifen und 8 der Länge nach halbierte Mini-Maiskolben scharf anbraten. Dann 150g in Streifen geschnittene Kefen und 4 Frühlingszwiebeln in Stücken hinzufügen. Das Ganze unter regel-mässigem Umrühren 3-4 Minuten braten. Dabei mit Salz und Zucker würzen.
Gemüse auf Tellern verteilen. Je 1 Stück pochierten Fisch daraufsetzen.
Kokossud durch ein Sieb in einen anderen Topf giessen, 2 EL thailändische, rote Currypaste mit einem Pürierstab untermixen
Kokosschaum über Fisch und Gemüse verteilen. Mit frischem Koriander garnieren.

Dazu passt Jasminreis

Veröffentlicht in Fisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.