Sauerkraut-Strudel


Passend zur Winterzeit und nach den Schlemmertagen.

Für 4 Personen

350g Lauch rüsten und in feine Streifen schneiden. Dabei schöne dunkel-grüne Blattteile mitverwenden. Den Lauch mit 1 EL Olivenöl andünsten. Mit Pfeffer, 1 TL gemahlenem Koriander, 1 TL getrocknetem Oregano und Salz würzen. In eine Schüssel geben.
1 säuerlicher Apfel an der Röstiraffel zum Lauch reiben. 500g gekochtes Sauerkraut gut abtropfen und ebenfalls untermischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken.
75g Butter schmelzen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine ofenfeste Form mit Butter ausstreichen.
1 Paket Strudelteig, insgesamt 4 Blätter. Jedes Blatt einzeln verarbeiten. Das erste Strudelteigblatt mit etwas flüssiger Butter bestreichen. Mit ¼ der Sauer-krautmischung belegen. ¼ von 150g saurem Halbrahm in kleinen Klecksen auf dem Sauerkraut verteilen. Das Teigblatt zu einem Strudel aufrollen. Die Rolle mit Butter bestreichen, dann in 5 cm dicke Stücke schneiden und diese mit der Schnittfläche nach oben dicht nebeneinander in die vorbereitete Form setzen. Auf die gleiche Weise die restlichen 3 Teigblätter verarbeiten. Restliche flüssige Butter darüber träufeln.

Die Sauerkraut-Strudel im 200 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille 35 Minuten backen, bis sie schön gebräunt sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s