Maishähnchen mit Zitronensauce und Gemüse-Papardelle


Das Rezept sieht Amalfi-Zitronen vor. Sie zählen zu den besten der Welt. Sie haben eine milde Säure und sind ausgesprochen aromatisch. Leider jedoch hier in der Provinz nicht zu kriegen.Für 2 Personen, mit ganz normalen Zitronen

Ofen auf 200°C Heissluft vorheizen. 1 Maishähnchen von ca. 1.2kg mit Oliven-öl einreiben und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Hähnchen mit 6-8 Zweigen Zitronenthymian, 2-3 Lorbeerblättern, 2-3 zerdrückten Knoblizehen und 2.5dl starker Hühnerbrühe in eine tiefe Backschale geben. Im Ofen ca. 1 Stunde garen. Eventuell nach der Hälfte etwas Wasser nachgiessen.

1 Zitrone halbieren. Die eine Hälfte in dünne Scheiben schneiden und diese vierteln. Die andere Hälfte auspressen.

200g Gemüse (Rüebli, Zucchetti und Pastinaken) in dünne Streifen schneiden. In Olivenöl ca. 5-6 Minuten anschwitzen, mit Salz und Pfeffer sowie Zucker abschmecken. 100g al dente gekochte Papardelle sowie 3-4 EL Nudelwasser und 25g Butter mit dem Gemüse mischen. Hähnchen aus dem Ofen nehmen. Schmorsud mit allen Kräutern und 50ml Rahm in ein Pfännchen geben. Zitronenscheiben hinzufügen und alles um einen Drittel einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer und Zitronensaft kräftig abschmecken.

Das Hähnchen zerteilen und mit den Nudeln und der Sauce anrichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.