Schinkensülzli


Ein einfaches, hübsches amuse-bouche, gut vorzubereiten. Die gelben Kügelchen sind Olivenöl-Perlen. Darüber gelesen in meiner Lieblingszeitschrift und dann tatsächlich im Grossverteiler gefunden.Für eine Terrinenform von 0.5 Liter.

Hauchdünn geschnittenen, gekochten Schinken langenweise in die Form schichten.
1 Portion Sulzpulver mit Wasser und weissem Portwein (halb-halb) zubereiten. Über den Schinken in die Form füllen. Zudecken und für einige Stunden in den Kühlschrank stellen.
Sülzli aus der Form stürzen und mit Rüeblisalat anrichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.