Wurzelsud


Den Wurzelsud habe ich für mein pochiertes Kalbsfilet angesetzt. Der Sud muss einen Tag zuvor gemacht und das Filet über Nacht darin mariniert werden.Für 2 Personen als Hauptmahlzeit

1 Rübeli und 2 Schalotten schälen. Von 1 Stange Lauch die äusseren Blätter entfernen und beiseitelegen. Lauch und 1 Stange Staudensellerie in dünne Ringe schneiden. Die äusseren Lauchblätter mit 2 Stängel Estragon, 5 Stängel Peterli, 1 Lorbeerblatt und 2 Stängeln Thymian mit Küchenschnur zusammenbinden. Alles Gemüse mit 5 zerstossenen Pfefferkörner, 1 EL Salz und 400ml Weisswein etwa 20 Minuten kochen und anschliessend komplett abkühlen lassen.
Ein Kalbsfilet von ca. 600g in den Sud geben und über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.