Aprikosen-Amaretto-Cheesecake


Nein, dieses Buch habe ich nicht auch noch… nur ausgeliehen! Sweet heisst es und ist von Ottolenghi. Die letzten Aprikosen der Saison verarbeitet zu einem wahren Desserttraum. Anstelle einer 23er Form habe ich die Zutaten runtergerechnet und lediglich eine 18er Torte gebacken. Ich habe einfach ein weniger schlechtes Gewissen wenn wir zu zweit einen Kuchen für 6 Personen anstelle von 12 vernaschen… Dazu passt ein Gläschen Mandellikör.

Mit dem vorbereiten des Kuchens 1 Tag vorher beginnen!

Backofen auf 170°C Umluft vorheizen. Boden und Rand einer 18er Springform einfetten und mit Backpapier auskleiden.

51g Mandelblättchen auf einem Backblech verteilen und im Ofen etwa 10 Minuten rösten, bis sie eine goldgelbeFärbung angenommen haben.

Für den Krümelboden 110g Vollkornkekse im Mixer fein zerkleinern. In eine Schüssel umfüllen. Von den Mandeln 42g und 60g zerlassene Butter dazugeben. Vermischen und die Masse in die Form geben, festdrücken. Form in den Kühlschrank stellen.

Backofentemperatur auf 210°C erhöhen.

Aprikosen halbieren (etwas mehr als für den kompletten Formenboden nötig sind) und mit der Schnittseite nach oben auf einem Backblech verteilen und 25 Minuten rösten, bis sie weich sind. Sie dürfen nicht zerfallen. Zum Abkühlen beiseite stellen.

Backofentemperatur auf 170°C Ober-/Unterhitze wechseln.

Für die Füllung 500g Frischkäse (Philadelphia) mit 100g Zucker, Mark von 1/4 Vanilleschote und abgeriebener Schale einer Orange glatt rühren. Nach und nach 3 Eier hinzufügen, gefolgt von 50g saurem Halbrahm und 42g Amaretto.

Den Krümelboden aus dem Kühlschrank nehmen und die gerösteten Aprikosen mit der Schnittseite nach unten darauf verteilen. Die Aprikosen sollten dicht an dicht in die Form eingepasst werden. Die Frischkäsefüllung vorsichtig über die Aprikosen giessen, dann die Springform auf ein Backblech stellen. Den Kuchen etwa 1 Stunde backen, bis die Füllung am Rand fest geworden ist, in der Mitte jedoch noch leicht wackelt. Den Ofen ausschalten, den Cheesecake aber noch 2 Stunde darin stehen lassen, dabei die Ofentür mit einem Kochlöffel einen Spaltbreit offen halten. Danach locker mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 3 Stunde oder über Nacht im Kühlschrank durchkühlen und vollständig fest werden lassen.

Für das Topping an dem Tag, an dem der Kuchen serviert werden soll, den Backofen auf 210°C vorheizen. Die halbierten Aprikosen (ca. 240g) mit der Schnittseite nach oben  auf einem Backblech verteilen und 25 Minuten rösten. Mit 1/2 EL Zucker bestreuen, mit 1/2 EL Wasser und 1/2 EL Amaretto beträufeln. Zurück in den Ofen schieben und weitere 10 Minuten backen, bis sich etwas Sirup gebildet hat. Aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen beiseite stellen.

Kurz vor dem Servieren die Springform öffnen, das Backpapier entfernen und den Cheesecake auf eine Kuchenplatte setzen. Die gerösteten Aprikosen mit ihrem Sirup in der Mitte des Kuchens anrichten, mit den restlichen gerösteten Mandelblättchen bestreuen und servieren.

Quelle: Sweet, Yotam Ottolenghi, Helen Goh

2 Gedanken zu “Aprikosen-Amaretto-Cheesecake

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.