Zander auf Papardelle mit Spargel und Morchel


Zwischen Frühling und Sommer, vielleicht Frühsommer? Auf jeden Fall Spargelzeit!

Für 2 Personen

10 g getrocknete Morcheln in heissem Wasser einweichen. 350g weissen Spargel waschen, schälen und holzige Enden abschneiden. Spargelköpfe abschneiden. Spargelstangen in dünne Scheiben schneiden. 1 Schalotte fein würfeln. 25g Butter erhitzen und Schalotten darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Mit 125ml Gemüsebouillon und 125ml Vollrahm auffüllen und 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Sauce pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Morcheln abspülen und putzen und mit Spargeln in die Sauce geben. Das Ganze 5 Minuten köcheln lassen. 1 TL Maizena mit 1 EL kaltem Wasser verrühren, unter Rühren in die Sauce geben und mit Sojasauce und Zitronensaft abschmecken. Die Sauce warm halten.

150g Papardelle al dente garen.

2 Zanderfilets mit Haut à ca. 120g auf der Fleischseite salzen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Fischstücke auf der Hautseite 2-3 Minuten braten. Die Pfanne zur Seite ziehen und 15g Butter in die Pfanne geben. Die Filets wenden und mit Meersalz bestreuen. Etwas Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. 

Papardelle abgiessen und mit der Sauce mischen. In Tellern anrichten. Fisch darauf geben und mit Schnittlauch und Meersalzflocken bestreuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.