Pita – Brote


Fladenbrot, Pita-Brot oder wie man sie auch immer nennt; eines haben sie gemeinsam – sie schmecken warm am besten. Und sie sind einfach herzustellen. Sie passen zu Salat, indisch oder orientalisch gewürzten Speisen und zu allem wo es eine Sauce aufzutunken gibt.

Für 6 Pita-Brötchen

250g Weissmehl (ich nehme immer Zopfmehl), 1 TL Zucker und 1 TL Salz mischen. 10g frische Hefe in das Mehl krümeln. Ca. 150-200ml lauwarmes Wasser langsam eingiessen bis der Teig eine Kugel formt. Bleibt noch Mehl am Schüsselboden liegen, etwas mehr Wasser zugeben. Dann 1,5 EL Olivenöl zugeben und so lange kneten (geht in der Maschine am besten) bis der Teig seidig weich ist und eine feste Oberfläche hat. Mindestens 1 Stunde zugedeckt bei Zimmertemperatur aufgehen lassen.

Brotbackstein in den Ofen schieben und Ofen auf höchste Hitze mit Umluft schalten.

Teig in 6 Stücke schneiden, zirka in der Grösse einer Mandarine. Zu Kugeln formen und unbedeckt etwa 15 Minuten ruhen lassen.

Kugeln mit Walholz auf einer bemehlten Fläche auf etwa 15 cm Durchmesser und 5mm Dicke ausrollen, dabei einmal umdrehen. Fladen am besten mit einem Pizzaschieber im Ofen auf den Stein rutschen lassen. Ca. 5-7 Minutenbacken bis sie hellgoldig sind. Etwas abkühlen lassen und lauwarm servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.