Sosaties – Südafrikanische Spiessli


Sosaties können auf ganz verschiedene Art zubereitet werden. Das Fleisch kann variiert und mit Früchten der Wahl ergänzt werden. Die Marinade bleibt dabei immer die Gleiche – mit Curry! Auf dem Holzkohlegrill unvergleichlich gut.

Sosaties mit Lamm, Aprikosen und Knoblauch – Alternativ mit Poulet und Pfirsich. Dazu passt Geelrys. Das ist Langkornreis, gekocht mit Kurkuma, Salz und Zimt. Auch hervorragend dazu ist Aprikosen-Ketchup.

Für 4 Personen

2 Zwiebeln achteln. 2 Knoblizehen fein hacken. Beides in eine Pfanne geben. 3 EL Aprikosenkonfitüre, 1/2 EL Zucker, 1 EL Currypulver und 1 EL Essig dazugeben. Alles verrühren und 5 Minuten kochen lassen. Beiseite stellen.

250-350g Fleisch (Poulet oder Lamm) in Würfel schneiden und in die noch lauwarme Marinade legen. Zugedeckt 12 Stunden im Kühlschrank ziehenlassen.

70g getrocknete Aprikosen in warmem Wasser für mindestens 30 Minuten einweichen. Wenn Pfirsiche gewählt werden, dann frische verwenden.

Fleisch und Früchte sowie Zwiebeln aus der Marinade auf Spiesse stecken. Salzen und pfeffern und auf dem heissen Holzkohlegrill rundherum etwa 10 Minuten grillieren. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.