Kürbissuppe mit Kokosmilch und Ingwer


Spätherbst, Winter, Suppenzeit. Die karamellisierten Pekannüsse geben den Extrakick.

Für 4 Portionen, mit frischem Brot serviert.

1 Hokkaido von ca. 600g entkernen und in grobe Stücke schneiden. 1 Zwiebel und 2 cm Ingwer hacken. Zwiebel und Ingwer in Olivenöl andünsten, Kürbis dazugeben und kurz mitdünsten. Alles mit 1,2 Liter Gemüsebouillon ablöschen und 15-20 Minuten weich köcheln lassen.
Inzwischen 2 EL Pekannüsse in der Pfanne rösten. Mit 1 EL Zucker bestreuen und kurz karamellisieren lassen. Auskühlen und grob hacken.
2,5 dl Kokosmilch zur Suppe geben. Kurz aufkochen lassen. Suppe pürieren und mit Muskatnuss und Salz abschmecken.
Glatte Peterli fein hacken. Suppe in Tellern anrichten und mit den Nüssen und Peterli bestreuen und mit etwas Kürbiskernöl beträufeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.