Sicilia Mia – Meine Lieblingspizza


Die Sicilia Mia ist meine Lieblingspizza in meiner Lieblingspizzeria. Und weil ich die Pizza dort schon so lange nicht mehr essen konnte, habe ich versucht, diese Zuhause nachzubacken. Der Teig gefällt mir, der Gorgonzola ist zu mild, die Tomatensauce ebenso. Und das Geheimrezept wieso die Pizza im Barbarossa besser schmeckt, ist vielfältig. Angefangen bei der familiären Bewirtung, direkt rüber zum Prosecco, dem Ambiente und eben zuletzt der köstlichen Pizza.

Für 2

10g Hefe mit 1 Prise Zucker und 2 EL lauwarmem Wasser verrühren. 120g Dinkelmehl mit 80g Zopfmehl mischen, ein Mulde eindrücken. Die Hefemischung hineingeben, mit wenig Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

1/2 TL Salz und 2 EL Olivenöl zum Mehl geben, nach und nach 100g lauwarmes Wasser zugeben und alles zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt 1 Stunde gehen lassen. 

Teig auf leicht bemehlter Fläche kräftig durchkneten. Aufs Blech geben, mit den Händen gleichmässig flachdrücken. Teigoberfläche mit 1 EL Olivenöl bestreichen.

Tomatenpassata, leicht gewürzt, darauf verteilen. Halbierte Cherrytomaten, Mozzarella und Gorgonzola darauf geben. Salzen und mit 3 EL Olivenöl beträufeln. Pizza bei 225°C 25 Minuten backen.

Knusprig gebackene Pizza mit Rohschinken und Rucola sowie frisch gemahlenem Pfeffer belegen und sofort servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.