Focaccia nach Marlinger-Art


Das Rezept ist aus einem tollen Hotel in Marling/Meran. Noch leicht lauwarm schmeckt die Focaccia am besten. Alternativ kann die Focaccia in Scheiben geschnitten und in Olivenöl in der Bratpfanne angeröstet werden. Die Scheiben dann mit einer Knoblizehe einreiben und mit z.B. Rohschinken, Burrata, Sardellen, getrockneten Tomaten etc. belegen. In Stücke schneiden und als Apéro-Häppchen servieren.

350g Pizzamehl mit 15g Salz und 1 Prise Zucker mischen. 30g Hefe in 220ml lauwarmem Wasser auflösen. Zusammen mit 1 EL Olivenöl und je nach Belieben Rosmarin, Oliven etc. unter das Mehl geben. Gut verkneten und etwa eine Stunde ruhen lassen.

Eine Auflaufform mit Olivenöl auspinseln und den Teig in der Form platt drücken. Alternativ ein Backpapier in die Form legen und den Teig darauf legen. Mit einer Kelle Löcher in den Teig machen. Nach Wunsch halbierte Cherrytomaten, Salzblüten, Olivenöl etc. darüber verteilen. Nochmal eine halbe Stunde ruhen lassen.

Bei 180°C – 190C Heissluft ca. 25 Minuten backen.

Ein Gedanke zu “Focaccia nach Marlinger-Art

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.