Zucchetti-Chips

Immer wieder ist es das Selbe…die Zucchetti wachsen und wachsen. Ich koche, esse, verschenke – und mache Chips. Auf diese Weise kann man in sehr kurzer Zeit ganz viel Zucchetti essen… wunderbar!

Auf einem bald schon antiken Dörrex lasse ich die Zucchettischeiben über Nacht trocknen. Vorsichtig, die Scheiben nicht zu dünn schneiden. Anschliessend in einer Guezlidose aufbewahren. Sie sind aber ganz frisch am knusprigsten.

Spargel-Chartreuse

Vorneweg: Die Spargeln sollten alle wie eine Eins dastehen – tun sie aber ganz offensichtlich nicht. Das Türmchen wurde mit dem Entfernen des Ringes instabil. Im Originalrezept werden Mini-Spargeln verwendet, ich habe grosse Spargeln halbiert. Allenfalls ist das Gelingen tatsächlich von den Spargeln bzw. deren Form oder Ganzheit abhängig. Jedenfalls tut es dem Geschmack dieser sommerlichen Vorspeise keinen Abbruch – einfach köstlich! Weiterlesen