Schoggi-Zimt-Pralinen

Truffes oder Pralinen selber herzustellen ist einfacher als man denkt. Die Schoggi-Zimt-Pralinen sind im handumdrehen gemacht.

Für ca. 30 Stück
1dl Vollrahm mit 250g dunkler Schokolade (64% Kakao) über dem Wasserbad schmelzen. Anschliessend Schüssel herausnehmen. Mit dem Mixer rühren, bis der Schoggirahm abgekühlt und fester ist. Die Masse auf einem Backpapier ca. 1,5 cm dick ausstreichen, zugedeckt für mind. 2 Stunden kalt stellen.
Schoggimasse mit einem heiss abgespülten Messer in 1,5 cm grosse Würfel schneiden. 4 EL Kakaopulver mit 1/2 TL Zimt und einer Prise Fleur de Sel mischen, die Pralinen darin wenden.
Haltbarkeit im gut verschlossener Dose im Kühlschrank ca. 1 Woche.

Baumkuchen-Schoko-Würfel

img_0949Die Streifen des Baumkuchens sind nur ganz leicht sichtbar. Ich werde die Würfel ein weiteres Mal backen, und dann die Backzeit pro Schicht von ursprünglich 1 Minute auf 1 1/2 Minuten erhöhen. Damit müssten dann die einzelnen Schichten etwas gebräunter, und somit im Querschnitt besser sichtbar sein. Dem Gaumen sind die nicht gut sichtbaren Streifen egal, geschmacklich sind die Würfel sehr gut.

Weiterlesen

1. Advent – Florentiner, Brunsli-Zimt-Sterne, Pfeffernüsse

img_0932Zum 1. Advent mussten es gleich 3 Sorten sein. Die Idee ist aus dem BB-Heft und hat mir so gut gefallen, dass ich sie gleich umgesetzt habe. Pfeffernüsse habe ich vorher noch nie gebacken. Sie schmecken mir so gut, dass sie neu zu meinen Favoriten-Guetzli gehören. Der Mix aus Brunsli und Zimtstern hat ebenfalls seinen Charme. Und Florentiner….. entweder man liebt sie – oder nicht. Weiterlesen