Aprikosen-Crostata

„La crostata“ ist ein typisch italienischer Kuchen, bestehend aus einem Mürbeteig, belegt mit Konfitüre, Crème oder Früchten. Meistens werden auch Teigstreifen (wie bei der Linzertorte) oder Teigkrümel (wie bei einem Streuselkuchen) darüber gegeben. In dieser Version ist der Mürbeteig mit Olivenöl hergestellt und über die Früchte kommen Mandelblättchen. Weiterlesen

Colomba – Ostertaube nach traditionellem, italienischen Rezept

Die Colomba ist das frühlingshafte Gegenstück zum winterlichen Panettone. Während der Panettone unter dem Weihnachtsbaum gegessen wird, erfreut die Colomba an Ostern die Gaumen der Italiener.
Wie der Panettone wird auch die Colomba aus einem gehaltvollen Hefeteig mit Mehl, Eiern und Butter gebacken. Während im Panettone typischerweise Rosinen enthalten sind, findet man diese im Rezept für den Osterkuchen nicht. Hier werden vor dem Backen klassischerweise nur kandierte Orangenstücke zugegeben. Die Krönung ist die knusprig gebackene Kruste aus Zucker und Mandeln.

Während der Panettone aussieht wie eine riesige, runde Hutschachtel, ist die Form des Osterkuchens einer großen fliegenden Taube mit gespreizten Flügeln nachempfunden. Weiterlesen

Aprikosen-Amaretto-Cheesecake

Nein, dieses Buch habe ich nicht auch noch… nur ausgeliehen! Sweet heisst es und ist von Ottolenghi. Die letzten Aprikosen der Saison verarbeitet zu einem wahren Desserttraum. Anstelle einer 23er Form habe ich die Zutaten runtergerechnet und lediglich eine 18er Torte gebacken. Ich habe einfach ein weniger schlechtes Gewissen wenn wir zu zweit einen Kuchen für 6 Personen anstelle von 12 vernaschen… Dazu passt ein Gläschen Mandellikör. Weiterlesen