Aprikosen-Ketchup

Wann immer ich gefragt werde ob ich Ketchup möchte lautet meine Antwort  – nein. Eigentlich darum nein, weil ich das Fleisch oder die Pommes, wenn es/sie von guter Qualität ist/sind, einfach pur geniessen möchte. Zu einem Stück Fleisch vom Grill verzichte ich eigentlich auch auf Sauce, Kräuterbutter und Co. Eine Ausnahme bildet aber ganz klar dieses neu entdeckte Aprikosen-Ketchup. Weiterlesen

Braai-Sauce zu Gegrilltem

IMG_0377Mit Braai (Afrikaans für braten) bezeichnet man die Variante des Grillens, die in Namibia und Südafrika gepflegt wird. Diese Sauce wird (kalt oder warm) zu Fleisch, Kartoffeln aus dem Feuer und Mealie Pap (Maisbrei) gegessen. Sie wird je nach Region sehr unterschiedlich hergestellt.

Hier ist meine Lieblingsvariante:
3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. 2 mittlere Zwiebeln fein hacken und im Öl andünsten. 3 Knoblizinggen hacken, mitdünsten. 15g frischen Ingwer schälen, fein reiben, beifügen. 1 grüne Peperoni (ich habe nur rote gefunden), in Würfelchen schneiden und mitdünsten. 2 EL Tomatenpüree dazugeben und kurz mitrösten.
40 g Zucker dazu streuen und mit 3 EL Aceto Balsamico ablöschen. 1 Dose geschälte Tomaten in Stücken, 3 EL Worchestersauce, 2 TL Tabasco und 1 EL Dijonsenf unterrühren. Einige Minuten bei kleiner Hitze einkochen lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Straussensteak-Marinade

IMG_0369Immer mal wieder mag ich Wildfleisch aus Afrika. Straussenfleisch bekommt man ja mittlerweile auch bei uns. In nächster Umgebung haben wir gleich zwei Farmen. Heute aber habe ich von meinem Fleischhändler des Ver- trauens dieses herrliche Zebrafilet von Mossel Bay ZA zum grillen vorbereitet. Das Filet habe ich in Medaillons geschnitten, somit ist es einfacher auf den gewünschten Garpunkt zu grillen. Das Fleisch war so zart, ich musste die Medaillons mit einer Küchenschnur zusammenbinden, sonst wären sie auseinander gefallen.

Das Fleisch kann gut einen halben Tag in der Marinade liegen. Diese wird vor dem Grillen etwas abgestreift und nicht weiter verwendet.

Für die Marinade folgende Zutaten mischen:
3 EL Olivenöl, 1 EL Ketchup, 1 TL Senf, 1 EL Peterli gehackt, 1 EL Zwiebel gehackt, 1 TL Sambal Oelek, 1/2 TL Salz, 1/4 TL Currypulver, etwas edelsüsses Paprikapulver und einen guten Gutsch Sojasauce.