Küchen-Hack no. 8

Reverse-sear-Methode – oder so klappt’s auch mit dem Steak

Rib-Eye oder Filet rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen, damit es Zimmertemperatur annimmt. Den Ofen auf 110°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann legt man das Steak in den Ofen (mittlere Schiene) und kontrolliert die Kerntemperatur. Für medium-rare sollte man es bei etwa 50 Grad rausholen – je nach Dicke dauert das 40-45 Minuten. Danach eine gusseiserne Pfanne mit Sonnenblumenöl auf grosse Hitze bringen und das Steak von jeder Seite etwa 30 Sekunden anbraten. Kurz ruhen lassen, salzen und pfeffern.

Küchen-Hack no. 5

Eine Salatvinaigrette lässt sich ganz leicht mit einem Einmach- oder Schraubglas machen: Einfach alle Zutaten hineingebe, gut verschliessen und kräftig schütteln. So verbindet sich alles optimal. Sollte Vinaigrette übrig sein, kann man sie darin bis zu 14 Tagen im Kühlschrank aufbewahren.

Küchen-Hack no. 4

Fonds, bzw. Brühen, sind beste Basis guter Saucen, Suppen oder für Risotto. Deshalb lohnt es sich, sie selbst zu machen. Am besten in einer grossen Menge, dann portionsweise abfüllen oder einfrieren (Einmachglas, Eiswürfelbehälter, Tupperdosen, Gefrierbeutel). So halten sie sich 4 bis 6 Monate.