Tagliata di Manzo

TagliataDas Rindsentrecôte habe ich mit fein gemörsertem Grüntee, Meersalz und Pfeffer gewürzt. Der Grüntee gibt dem Fleisch eine spezielle Note, allerdings schmeckt man den Tee nicht raus.

Das Entrecôte mag ich am liebsten medium-rare was Herr B. auf seinem Holzkohle-Kugelgrill wunderbar hinbekommen hat.
Zusammen mit Rucolasalat, Oliven, eingelegten Tomaten und Parmesan bin ich schon fast in Italien angelangt.

Hacktätschli

TätschliIIHacktätschli für 2:
Folgende Zutaten klein hacken: 2EL Kapern, 2EL glatte Peterli, 1EL Oregano,
1 kleine Zwiebel und 1 Knoblizinggen.
Alles mit 350g Rindsgehacktem, 2EL Mie de Pain, 1 kleinen Ei, 1EL Dijon-Senf, 1/2TL Salz und Pfeffer vermengen.
Anschliessend Tätschli formen und in Olivenöl auf beiden Seiten kurz und kräftig braten.
Diesmal gabs Zucchetti in Tomatensauce dazu.

Surf n‘ Turf mit frittierten Zwiebelringen

SurfnTurf_IIEin Surf n’Turf gibts bei mir immer dann, wenn ich mich zwischen Fleisch und Fisch nicht entscheiden kann. Ganz speziell gut ist dieses Gericht natürlich vom Holzkohlegrill und von Herr B. perfekt gegrillt.

Das Rindsfiletmedaillon (eines à ca. 150gr pro Person) mit Meersalz, schwarzem Pfeffer und Knoblauchpulver einreiben. Auf dem Grill je nach gewünschter Garstufe 2-3 Minuten pro Seite grillieren. Die Riesencrevetten leicht salzen und ebenfalls grillieren. Dazu habe ich Knoblauchscheiben und Oregano in etwas Butter gedünstet und anschliessend das Fleisch und die Crevette damit beträufelt.
Die Zwiebelringe werden erst in Maisstärke, dann in Ei und am Schluss in Semmelbrösel gewendet und bei 160° C 1-2 Minuten frittiert.

Steaks vom Grill mit Kartoffeln und Feta

Grill_IIDas Wetter spielt an diesem langen Wochenende mit und so bleibt Zeit ein komplettes Essen auf dem Grill zuzubereiten. Für den Grill, ein Weber-Holzkohle-Kugelgrill, ist Herr B. zuständig. Die Vorbereitungen in der Küche sind schnell erledigt und belohnt wird man mit dem fantastischen Grillgeschmack welcher auf die Zutaten übergeht. Ausserdem hat mich als Kreuzkümmel-Liebhaberin die Marinade des Fleisches überzeugt.

Für 2: 350g Frühkartoffeln je nach Grösse halbieren oder vierteln, mit Olivenöl und Meersalz vermengen. Auf dem Grill eine gelochte Grillpfanne vorwärmen und anschliessend die Kartoffeln darin bei starker Hitze etwa 30 Minuten grillen. Zwischendurch zwei bis drei Mal wenden.

Das Fleisch, in diesem Fall eine Rindsscheibe und ein Entrecôte, mit einer Würzmischung aus 1TL grobem Meersalz, 1TL Kreuzkümmel, 1/2TL Knobligranulat und 1/4TL schwarzem Pfeffer einreiben. Zimmertemperatur annehmen lassen.

Die fertigen Kartoffeln in eine Alu-Schale geben und 40g zerkrümelter Feta sowie etwas glatte Petersilie untermischen. Auf dem Grill warm halten.
Nun die Steaks bei direkter starker Hitze je nach Dicke und gewünschtem Gargrad 4-6 Minuten grillen. Anschliessend kurz ruhen lassen, aufschneiden und anrichten.

Grill_IVQuelle: Weber’s Grill Bibel