Vom Grill: Rollbraten mit Antipastifüllung und Kartoffeln und Karotten vom Blech

Mit diesem grossen Stück hat Herr B. die Grillsaison eröffnet. Der Weber-Holzkohle-Kugelgrill wurde genug früh angefeuert und anschliessend während der ganzen Garzeit des bratens gut überwacht. Schliesslich muss die Temperatur schön gleich konstant bleiben um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Es hat sich gelohnt, der Braten war perfekt.

Weiterlesen

Schnitzelchen, Zwetschgensauce, Polenta

IMG_0554Der Altweibersommer ist angekommen und damit auch die Zwetschgen. Für einmal in einer süss-scharfen Sauce zu Fleisch und Polenta.

Für 4 Personen als kleine Mahlzeit

2 EL Zucker in einer Pfanne karamelisieren lassen. 1 rote, gehackte Zwiebel, 1 gehackte Chilischote und 6 halbierte Zwetschgen unterrühren. Für 2 Minuten anschwitzen, dann mit 50ml Pflaumenwein und 100ml Geflügelbrühe ab- löschen. 50g Hoisin-Sauce dazugeben. Sauce bei kleiner Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen. Anschliessend pürieren und passieren und mit Salz abschmecken.

4 Scheiben Parmaschinken, 12 Salbeiblätter und 4 halbierte Zwetschgen in
2 EL Olivenöl von beiden Seiten knusprig braten. Alles auf einem Küchen- papier abtropfen lassen. Schinken in Stücke brechen.

250ml Geflügelbrühe mit 150ml Milch und 1 Prise Salz aufkochen. 100g Polentagriess einstreuen und bei schwacher Hitze quellen lassen. Am Schluss 50g Parmesan und 50g Butter unterrühren.

8 kleine Schweineschnitzelchen auf beiden Seiten kurz anbraten. Pfanne vom Herd ziehen und Zwetschgensauce hinzufügen. Alles etwas einkochen lassen.

Schnitzelchen mit Polenta und Sauce anrichten. Schinken, gebratene Zwetschgen und Salbei dazu anrichten.

Tomaten-Polenta, Schnitzelchen und Salbei-Jus

TomatenpolentaDie Kombination erinnert an Saltimbocca, in diesem Fall einfach leicht verändert und zur Abwechslung mal (hoch-) gestapelt.

Für 2 als Hauptgang:
250ml Hühnerbouillon aufkochen, 50g Tomaten in Öl und 1 EL Tomatenpüree mit dem Pürierstab untermixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
75g Polentagriess (2 Minuten Variante) einrühren und vollständig ausquellen lassen.
25g geriebenen Parmesan, 1 TL Sambal Oelek, 12g Butter und je 2 Zweige gehackten Rosmarin, Thymian und Oregano untermischen. Die Polenta auf einem Blech 1 cm dick ausstreichen und mindestens 1 Stunde kühlstellen.

4 Scheiben Prosciutto ohne Fett knusprig braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Aus der Polenta 4 Scheiben von etwa 6cm Durchmesser ausstechen, in Olivenöl beidseitig goldbraun braten und im Ofen bei 100°C warm stellen.
Aus einer Fleischtomate 4 Scheiben schneiden und auf jeder Seite 30 Sekunden in Olivenöl braten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker bestreuen. Im Ofen warmhalten.
4 Schweinsschnitzelchen (vom Filet) salzen, pfeffern und in 25g Butter und Salbeiblättern kurz anbraten. Fleisch und Salbei aus der Pfanne nehmen.
60ml kräftigen Kalbsfond mit 2EL dunklem Aceto balsamico unter die Salbeibutter rühren, etwas einkochen lassen. Fleisch zurück in die Jus geben und darin schwenken.

Anrichten: Polenta, Prosciutto, Salbei, Fleisch, Tomate, Fleisch, Salbei, Tomate, Prosciutto, Polenta.
Mit der Jus umgiessen.