Rote-Linsen-Spiralen, Oliven, Gemüse, Tofu

img_0598Vor lauter Drumherum sieht man die Rote-Linsen-Spiralen fast gar nicht…. dabei waren sie echt gut!

Eine Entdeckung beim Schlendern durch das Reformhaus. Spiralen aus 100% rotem Linsenmehl. Die Nudeln sind in 4 Minuten al dente.

Nachgekocht, für 2 als Hauptgang:
Vinaigrette: 5EL Olivenöl, 2 EL weissen Balsamico, 1 TL Agavendicksaft, Salz, Pfeffer un 1-2 EL Zitronensaft mischen.

150 Broccoli in kleinen Röschen, dämpfen. 100g Kräutertofu anbraten. 70g eingelegte Tomaten in Stücke und 10-12 schwarze Oliven ohne Stein in Ringe schneiden.
125g Rote-Linsen-Spiralen in kochendem Salzwasser 4 Minuten ziehen lassen. Abgiessen und in der Vinaigrette wenden. Auf Tellern verteilen. Dann den gedämpften Broccoli in der restlichen Vinaigrette wenden und über den Nudeln verteilen. Am Schluss alle weiteren Zutaten auf dem Teller anrichten.

Zucchetti-Pasta mit Tomatensauce

ZucchettipastaDie Zucchetti-Saison ist noch lange nicht zu ende, daher eine weitere Möglichkeit das Gemüse zu geniessen. Dasselbe gilt für die Cherrytomaten aus meinem Garten.

Aus den Cherrytomaten eine Sauce herstellen und mit Oregano und Tabasco gut würzen. Warm stellen.

In einer separaten Pfanne eine handvoll Cherrytomaten in Olivenöl anbraten bis sie aufplatzen. Anschliessend die zu Spaghetti verarbeiteten Zucchetti unterrühren und warm werden lassen.

Tomatensauce mit Zucchetti anrichten und nach Lust und Laune garnieren. Ich habe diesmal schwarze Oliven und in Streifen geschnittene Zucchetti-blüten verwendet.

Zucchetti-Pasta mit Basilikum-Pesto

ZucchettispaghettiFür diese Pasta werden die Zucchetti roh verarbeitet, sodass das Gericht eher eine Art Salat ist. Am besten lässt man die Zucchetti 1–2 Stunden in der Sauce liegen, dann werden sie etwas weicher und nehmen den Geschmack vom Basilikum gut an.

Für vier als Vorspeise oder Beilage:
Die Salsa aus 80g gerösteten Pinienkernen, 2 Bund Basilikum, 2EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und heisser Gemüsebouillon herstellen. Ohne Bouillon wird die Salsa zu dick und kann fast nicht mit den Zucchetti vermischt werden.

Die Zucchetti mit einem Julienneschneider in feine Streifen schneiden und unter die Sauce mischen.

Auberginensalat mit Ingwer

AubergineIFür 4 Pesonen als kleines Sommeressen; dazu passt ein Rüeblisalat mit Weinbeeren und Zimt.

40g Ingwer, 2 Knoblizinggen, 2 Schalotten und 2 frische, rote Chilis (hatte ich nicht im Vorrat) sehr fein hacken. Zusammen mit 1EL Zucker, 3EL Sojasauce, 3EL Apfelessig und 1TL Sesamöl aufkochen und etwa 2 Minuten leicht köcheln lassen. Mit dem Schwingbesen 2EL Olivenöl unterrühren. Auskühlen lassen.
2 grosse Auberginen in Würfel schneiden und im Steamer bei 120°C nur
1 Minute dämpfen. Etwas abkühlen lassen und anschliessend mit der Sauce mischen.

Rüebli-Nudeln mit Tomaten-Auberginen Sauce

MöhrenbandnudelnIEin veganes Rezept von Attila Hildmann, welches optisch was hermacht und geschmacklich auch jeden Nicht-Veganer überzeugt.

Für 2 als Hauptspeise:
2 kleine, rote Zwiebeln würfeln, und zusammen mit 100g klein gewürfelter Aubergine in etwas Olivenöl 3 Minuten andünsten. 2 fein gehackte Knobli-zinggen dazugeben und weiterdünsten.
40g Tomatenmark, 1TL getrockneter Oregano und 1TL Reissirup unterheben, salzen und pfeffern.
In einem Cutter 135g Tomaten, 20g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten, 1 EL Mandelmus und 2EL Mineralwasser pürieren. Die Masse zu den Auberginen geben und kurz aufkochen lassen. 1/2 Bund Basilikum in Streifen unter die Sauce heben (habe ich weggelassen, da ich für meinen kostbaren Basilikum aus dem Garten andere Pläne habe).
6 Rüebli mit dem Sparschäler zu Nudeln verarbeiten. In 2-3 EL Olivenöl etwa 5 Minuten rührbraten, ohne dass sie Farbe annehmen.

Die Nudeln anrichten und die Sauce darüber verteilen. Mit Basilikum garnieren.

Tomaten-Quiche (vegan)

TomatenquicheIIn meinem Kühlschrank drohte eine Portion Seidentofu dem Verfallsdatum zu erliegen. Schnellster Ausweg aus der Misere war diese Quiche. Leicht, schnell zubereitet, köstlich.

Für ein Blech von circa 30cm Durchmesser:

Aus 200g Mehl, 1/2 TL Salz, 1 EL Olivenöl, 20g Hefe und 1.5dl Wasser einen Pizzateig herstellen. Ausrollen und in das Kuchenblech legen. Im Ofen bei 180°C Intensivbacken (Heissluft mit zusätzlicher Unterhitze) 10 Minuten vorbacken.

400g Seidentofu mit 2EL Olivenöl, 1EL Maizena, 1TL Salz, 1TL Kurkuma, etwas Muskat, Pfeffer und Cayennepfeffer mixen. Frische Kräuter wie Salbei, Majoran, Rosmarin und Thymian hacken und untermischen.

Die Masse auf den vorgebackenen Teig giessen. Halbierte Cherry-Tomaten mit der Wölbung nach oben in den Teig drücken. Die Quiche etwa 40 Minuten fertig backen.

 

 

Kohlrabi-Ravioli

IMG_0683Erfrischend anders präsentieren sich diese Kohlrabi-Ravioli. Eine Frühlingsvorspeise für 4:

2 Kohlrabi schälen und in hauchdünne Scheiben hobeln. Diese bei 100°C
2 Minuten dampfgaren, danach auf Küchenpapier abtropfen lassen. 2EL Olivenöl und 1 Prise Salz mischen und die Kohlrabi in einer Schüssel damit marinieren.

Für die Füllung 1/2 rote Peperoni schälen und würfeln. 2 kleine Zwiebeln hacken. In Olivenöl ein Drittel der Zwiebel und die Peperoni 5 Minuten anbraten. Die Masse nochmals durchhacken, zurück in die Pfanne geben.
50g ungesüsstes Cashewmus und 1 Msp getrockneten Oregano beigeben. Kräftig salzen und pfeffern.

Die Kohlrabischeiben rund ausstechen und füllen.

Für die Sauce Olivenöl erhitzen und restliche Zwiebel sowie 2 Knoblizehen gehackt andünsten. 2 entkernte und gewürfelte Tomaten mitdünsten. 1EL Agavendicksaft und 1/2 Bund gehackten Basilikum unterheben, mit Salz und Pfeffer würzen.

Quelle: Attila Hildmann

Eyal Shani’s Whole Roasted Cauliflower

This recipe is in english, meant to be a warm hello to our friends in the United Kingdom who frequently comment on the recipes in my blog.
Roasted whole cauliflower seems to be everywhere today, but the dish’s origins can be traced to an Israeli celebrity chef and a Shabbat dinner a long time ago.
Renowned chefs around the world all have their own variations of Shani’s signature whole roasted cauliflower. Here’s the version popularized by the chef himself, as published in Haaretz 10 years ago.

Recipe by Eyal Shani and Miri Hanoch.
Serves 4
1 whole medium-size, fresh, white cauliflower, florets tightly packed and covered in bright green leaves
3 tbsp. olive oil
mineral water
sea salt

Preheat the oven to 250 degrees Celsius. Place the cauliflower in a metal pot and fill until 3/4 full with mineral water. Add about 10 grams of salt per liter of water. Cover with a lid, bring to a boil, lower to a moderate boil and cook for 10-15 minutes, depending on the size of the cauliflower. Drain.

Brush the cauliflower with olive oil and sprinkle with a little salt. Place in a baking dish, place the dish in the center of the oven, and bake until the top turns golden brown.

Serve to the table in the baking dish. The outside of the cauliflower should be crisp and the inside as soft as butter. Separate the florets with a spoon and serve.

Lauch-Kartoffel Tarte

IMG_3290Diese Tarte sieht nicht sonderlich schön aus, ist aber ein sehr stimmiges Essen.

Für 2 Personen 2 Stangen Lauch in Ringe schneiden und mit etwas gehacktem Knoblauch in wenig Olivenöl einige Minuten andünsten.
6-8 Kartoffeln, je nach Grösse, schälen und in ganz feine Scheiben schneiden.
Anschliessend in eine Gratin- oder Auflaufform Lauch und Kartoffeln abwechseln einschichten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Im Ofen bei 200°C Heissluft etwa 30 Minuten überbacken.