Cremige Pastinakensuppe mit Rosmarincrevetten und Blätterteigflûte

Für 4 Personen als Vorspeise

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Für die Suppe 400g Pastinaken schälen und Würfeln. In Olivenöl leicht andünsten, bis sie etwas Farbe annehmen. Mit 500ml Gemüsebouillon und 200ml Halbrahm ablöschen und offen ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis die Pastinaken weich sind. Die Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit für die Flûtes den Blätterteig mit einem gewellten Teigrad in 1 cm schmale und etwa 10cm lange Streifen schneiden. Die Streifen mit etwas Abstand auf das Backblech legen und mit ein wenig Wasser bepinseln. Dann mit Meersalz und Pfeffer bestreuen. Im vorgeheizten Ofen 5-8 Minuten backen.

12 Crevetten mithilfe eines Holzspiesses durchbohren. Je 3 Crevetten auf einen Zweig Rosmarin aufreihen. Die Spiesse in Olivenöl anbraten und mit Salz würzen. Mark einer halben Vanilleschote auskratzen und hinzugeben. Die Crevetten noch mal kurz im Gewürzöl wenden.

Alles hübsch anrichten.

Birnen Tarte-Tatin

In Nachbars Garten gibt es Birnen in rauhen Mengen. Es sind also gute Ideen gefragt, um die köstlichen Früchte zu verarbeiten.
Tarte Tatin habe ich schon in verschiedenen Variationen gebacken, mit Birnen allerdings noch nie. Dieses Rezept ist ein Volltreffer, die karamellisierte Köstlichkeit im knusprigen Teig zum Dahinschwelgen. Weiterlesen