Quiche mit Feige und Ziegenkäse

Die Kombination ist köstlich. Und unser Feigenbaum trägt noch immer Früchte. Wunderbar.

Für eine rechteckige oder runde Form:

Pâte brisée herstellen:
260g Mehl mit 4 TL Zucker und 1.5 TL Salz vermischen. 130g kalte Butter in Stücken mit der Teigkarte einarbeiten. Dann 1 Ei und anschliessend 25g Wasser ebenfalls einarbeiten. Mit dem Handballen zu einem weichen Teig stossen. Eine Kugel formen und ca. 30 Minuten kühl stellen. Zur Abwechslung können auch noch frische Thymianblättchen in den Teig mit eingearbeitet werden.

Teig auswallen und in Form geben.

Vergebens habe ich in meiner neuen Heimat nach Feigensenf gesucht. Also habe ich von meiner selbstgemachten Feigenkonfitüre genommen und diese mit normalem Senf gemischt. Schmeckt wunderbar. Diesen Feigensenf auf den Tarteboden streichen.

Auf dem Boden abwechselnd Feigenscheiben und Ziegenkäsescheiben einschichten. Alles mit frischem Thymian, einigen gehackten Baumnüssen und etwas flüssigem Honig bestreuen. Aus dem übrig gebliebenem Teig können Guetzli ausgestochen und zur Dekoration auf die Tarte gelegt werden.

Die Quiche bei 180°C ca. 40 Minuten backen.

Guetzli mit Baumnüssen und Honig

Ein sehr schnelles und einfaches Guetzli. Ideal um meinen Baumnussvorrat aus dem TK aufzubrauchen.

Für ca. 12 Guetzli

25g Baumnüsse fein hacken. 70g weiche Butter und 60g flüssigen Honig cremig rühren. 1 Prise Salz und 90g Weissmehl beigeben. Zu einem Teig zusammenfügen und zu einer Rolle formen. Ca. 30 Minuten kühl stellen. Von der Rolle Scheiben schneiden und auf das Backblech legen. Mit den Nüssen belegen.

Bei 180°C ca. 15 Minuten backen.

Spargel-Kartoffel-Rösti

Erstaunlich; trotz des heftigen Schneefalls und der eisigen Kälte gibt es Spargel beim Bauernhof nebenan zu kaufen. Wie gross wohl der Aufwand ist, das zarte Gemüse durch diese garstigen Verhältnisse zu bringen….
Umso mehr schätze ich das Gemüse und widme ihm heute eine neue Variante.

Für 2 Personen als volle Mahlzeit

3 dicke weisse Spargeln, 3 grüne Spargeln und 2 grosse, fest kochende Kartoffen fein reiben. Die Spargelspitzen zur Seite stellen. Alles mit 2 EL Speisestärke mischen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Die Rösti goldbraun ausbacken.
Die Spargelspitzen im Steamer bei 100C 1 Minute blanchieren und anschliessend als Garnitur anrichten.

Dazu passt ein Rucolasalat an Limetten-Dressing:
Zesten einer Limette und dem Saft, 2 EL Honig, 3 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einem Dressing rühren. Den Salat damit anmachen.

Geräucherten Lachs dazu servieren.