Humus

Le meilleur houmous…. es gibt so viele verschiedene Varianten. Hier spielen die exotischen Gewürze eine wichtige Rolle. Am Schluss wird mit frischem Brot gedippt. Ein Muss auf jedem sommerlichen Vorspeisen-Buffet. Ich persönlich verwende immer schon vorgekochte Kichererbsen aus der Dose. Hier aber das Rezept mit den getrockneten Erbsen, sicher ist sicher…

250g getrocknete Kichererbsen für 12 Stunden in Wasser einweichen. Abtropfen und in einer Pfanne mit 1 TL Backpulver auf starker Hitze umrühren. Dann 1.5 Liter Wasser beigeben und zum Kochen bringen. Für 30-40 Minuten kochen lassen.

Die Kichererbsen abtropfen lassen und in einen hohen Becher geben. Mit dem Stabmixer pürieren und nach und nach 270g Tahini, 4 EL Zitronensaft, 3 Knoblauchzehen, 8cl kaltes Wasser, 4 EL Olivenöl und 1.5 TL Salz beigeben. Abschmecken.

Auf einem Teller geben und mit Zaatar, Piment d’Alep, Sumac und Olivenöl anrichten.

Socca

Il s’agit d’une recette typique méridonniale. Elle représente un crêpe un peu épaisse servie pour l’apéritif ou bien comme plat d’étè. C’est un fabuleux mélange de saveurs de l’huile d’olive et de pois chiche! Trés étonnant car ne ressemble absolument pas au goût des pois chiche. Weiterlesen

Kabeljau und Kichererbsen mit Harissa

Beim Stöbern im Buchladen ist mir das Kochbuch mit der puristischen Aufmachung, nur eine grosse Zitrone auf dem Titelbild, sofort aufgefallen. Kurz durchgeblättert und für sehr interessant befunden verdreht Herr B. die Augen und raunt so was wie …nicht schon wieder ein Kochbuch. Das Buch ist jetzt bei mir Zuhause und geht anschliessend wieder zurück in die Bibliothek. Auf dem Gestell mit den Kochbüchern gibt es nämlich tatsächlich keinen Platz mehr. Weiterlesen