Flammkuchen mit Rauchlachs

Wenn schon keine Reise ins Elsass möglich ist… dann muss der Flammkuchen eben nach Hause kommen. Einfach, blitzschnell, wahnsinnig gut….!

Für 2 Personen als kleine Mahlzeit, dazu passt ein grüner Salat mit frischen Radieschen

1 Flammkuchenteig à 180g auf dem Blech auslegen. Mit 100g Saurem Halbrahm bestreichen. Das weisse von 2 Frühlingszwiebeln in Ringen auf dem Teig verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Flammkuchen bei 250°C Umluft 8 Minuten backen.

Anschliessend mit dem Grün der Frühlingszwiebeln und Rauchlachs belegen. Sofort servieren.

Merci migusto, très bon !

Spargel-Kartoffel-Rösti

Erstaunlich; trotz des heftigen Schneefalls und der eisigen Kälte gibt es Spargel beim Bauernhof nebenan zu kaufen. Wie gross wohl der Aufwand ist, das zarte Gemüse durch diese garstigen Verhältnisse zu bringen….
Umso mehr schätze ich das Gemüse und widme ihm heute eine neue Variante.

Für 2 Personen als volle Mahlzeit

3 dicke weisse Spargeln, 3 grüne Spargeln und 2 grosse, fest kochende Kartoffen fein reiben. Die Spargelspitzen zur Seite stellen. Alles mit 2 EL Speisestärke mischen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Die Rösti goldbraun ausbacken.
Die Spargelspitzen im Steamer bei 100C 1 Minute blanchieren und anschliessend als Garnitur anrichten.

Dazu passt ein Rucolasalat an Limetten-Dressing:
Zesten einer Limette und dem Saft, 2 EL Honig, 3 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einem Dressing rühren. Den Salat damit anmachen.

Geräucherten Lachs dazu servieren.

Lachstatar

IMG_3035Der zweite Teil meiner Lachslieferung bestand aus einem geräucherten Filet Royal welches ich zu einem Tatar geschnitten habe. Ohne irgendwelche weiteren Zutaten habe ich dieses auf einem Mangobett angerichtet. Die Mango ist mit einem selbstgemachten Limettenöl bestrichen. Ausgarniert mit Fisch- und Seehasrogen ist die Köstlichkeit im Nu angerichtet.