Spargelmousse

Für 8 Portionen, in einer Cakeform von 20 cm, mit Klarsichtfolie ausgekleidet

800g grünen Spargel in Stücke schneiden und in leicht gesalzenem Wasser garen. Kalt abschrecken und einige Spargelköpfe für die Garnitur beiseite legen.

8 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

 1 Knoblauchzehe schälen und fein hacken. 2 Bund Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen hacken. 

Petersilie, 200g sauren Halbrahm, Spargel und Knoblauch im Mixer fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Die Gelatine tropfnass in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen (ich habe hier noch ein bisschen des Spargelsuds dazu genommen), unter die Spargelcreme rühren.

Die Farce in die Form füllen und glatt streichen. Die Folie darüber schlagen und die Terrine im Kühlschrank in ca. 4 – 5 Std. fest werden lassen. 

Zum Servieren die Spargelterrine auf eine Platte stürzen, die Folie abziehen und die Terrine in Scheiben schneiden.

Flammkuchen mit Rauchlachs

Wenn schon keine Reise ins Elsass möglich ist… dann muss der Flammkuchen eben nach Hause kommen. Einfach, blitzschnell, wahnsinnig gut….!

Für 2 Personen als kleine Mahlzeit, dazu passt ein grüner Salat mit frischen Radieschen

1 Flammkuchenteig à 180g auf dem Blech auslegen. Mit 100g Saurem Halbrahm bestreichen. Das weisse von 2 Frühlingszwiebeln in Ringen auf dem Teig verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Flammkuchen bei 250°C Umluft 8 Minuten backen.

Anschliessend mit dem Grün der Frühlingszwiebeln und Rauchlachs belegen. Sofort servieren.

Merci migusto, très bon !