Quiche mit Feige und Ziegenkäse

Die Kombination ist köstlich. Und unser Feigenbaum trägt noch immer Früchte. Wunderbar.

Für eine rechteckige oder runde Form:

Pâte brisée herstellen:
260g Mehl mit 4 TL Zucker und 1.5 TL Salz vermischen. 130g kalte Butter in Stücken mit der Teigkarte einarbeiten. Dann 1 Ei und anschliessend 25g Wasser ebenfalls einarbeiten. Mit dem Handballen zu einem weichen Teig stossen. Eine Kugel formen und ca. 30 Minuten kühl stellen. Zur Abwechslung können auch noch frische Thymianblättchen in den Teig mit eingearbeitet werden.

Teig auswallen und in Form geben.

Vergebens habe ich in meiner neuen Heimat nach Feigensenf gesucht. Also habe ich von meiner selbstgemachten Feigenkonfitüre genommen und diese mit normalem Senf gemischt. Schmeckt wunderbar. Diesen Feigensenf auf den Tarteboden streichen.

Auf dem Boden abwechselnd Feigenscheiben und Ziegenkäsescheiben einschichten. Alles mit frischem Thymian, einigen gehackten Baumnüssen und etwas flüssigem Honig bestreuen. Aus dem übrig gebliebenem Teig können Guetzli ausgestochen und zur Dekoration auf die Tarte gelegt werden.

Die Quiche bei 180°C ca. 40 Minuten backen.

Erbsenmousse

Eine leichte und frische Vorspeise, perfekt zu einem Sommerabend-Dinner.

Für 8 Personen als Vorspeise

1 kg Erbsli im Steamer weich garen (alternativ in kochendem Wasser). Die Erbsli zusammen mit ca. 2-3 dl des Kochwassers in einen hohen Behälter geben. 5dl Vollrahm dazugeben, pürieren und passieren. Mit Salz, Pfeffer und Minze abschmecken.

In Schälchen abfüllen und einige Stunden kühl stellen.

Für die Garnitur Tomatenwürfeli mit Olivenöl und Fleur de Sel mischen. Mit einem Minzeblatt garnieren.

Mit frischem Baquette servieren. Bon appetit.

Seeteufel-Medaillons mit Grissini-Panade auf Pastasalat

Ein Gericht, dass entweder lauwarm oder auch wirklich ausgekühlt als Sommergericht serviert werden kann. Beim Fisch können Medaillons von Seeteufel, Skrej oder Kabeljau verwendet werden. Der Fisch wird im Steamer zubereitet. Wunderbar vorzubereiten und der Garpunkt des Fischs im Steamer wird garantiert.

Für 4 Person als Hauptgang

300g Gnocchi sardi in Salzwasser zubereiten, abgiessen.

10 getrocknete Tomaten in Öl in Streifen schneiden, 6 Artischokenherzen aus der Dose vierteln, 1 Zucchetti in Streifen schneiden, 1 Knoblizehe fein hacken
Alles in Olivenöl in der Bratpfanne andünsten

Für die Sauce 1 EL weissen Balsamico, 1 TL Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, 1 TL Thymianblättchen, 1 EL fein gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer mischen. Gut verrühren. Teigwaren und gedünstetes Gemüse mischen, 10 Minuten ziehen lassen.

12 Fischmedaillons à 50g in eine ungelochte, gebutterte Schale setzen. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei 90°C 2 Minuten garen, 1 Minute nachziehen lassen.

30g zerdrückte Grissini mit 4 grünen, fein gehackten Oliven, 1 EL fein gehackter Petersilie und 1 EL weicher Butter mischen.

Salat anrichten, Fisch aufsetzen und mit Panade garnieren.