Seeteufel-Medaillons mit Grissini-Panade auf Pastasalat

Ein Gericht, dass entweder lauwarm oder auch wirklich ausgekühlt als Sommergericht serviert werden kann. Beim Fisch können Medaillons von Seeteufel, Skrej oder Kabeljau verwendet werden. Der Fisch wird im Steamer zubereitet. Wunderbar vorzubereiten und der Garpunkt des Fischs im Steamer wird garantiert.

Für 4 Person als Hauptgang

300g Gnocchi sardi in Salzwasser zubereiten, abgiessen.

10 getrocknete Tomaten in Öl in Streifen schneiden, 6 Artischokenherzen aus der Dose vierteln, 1 Zucchetti in Streifen schneiden, 1 Knoblizehe fein hacken
Alles in Olivenöl in der Bratpfanne andünsten

Für die Sauce 1 EL weissen Balsamico, 1 TL Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, 1 TL Thymianblättchen, 1 EL fein gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer mischen. Gut verrühren. Teigwaren und gedünstetes Gemüse mischen, 10 Minuten ziehen lassen.

12 Fischmedaillons à 50g in eine ungelochte, gebutterte Schale setzen. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei 90°C 2 Minuten garen, 1 Minute nachziehen lassen.

30g zerdrückte Grissini mit 4 grünen, fein gehackten Oliven, 1 EL fein gehackter Petersilie und 1 EL weicher Butter mischen.

Salat anrichten, Fisch aufsetzen und mit Panade garnieren.

Joghurt selbst gemacht

Joghurt ohne Zusatzstoffe, ohne Zuckerzusatz, frisch und gesund. Und ganz einfach selber herzustellen. Ich habe meinen Joghurt im Sous-Vide Gerät produziert, das hat ganz wunderbar geklappt.

Für 6-10 Gläschen, je nach Grösse

Das Wasser im Sous-Vide Gerät auf 45 Grad vorheizen. 
1 Liter Past-Vollmilch in der Pfanne bei mittlerer Hitze auf etwa 38-40 Grad erhitzen. Dann 50ml Naturjoghurt mit lebenden Kulturen (gekennzeichnet als „Lb Bulgaricus“ (alternativ Joghurtpulver aus dem Reformhaus)  einrühren.
Die Masse in die sehr sauberen Gläser füllen und mit Deckel verschliessen. 
Die Gläser in das Sous-Vide Gerät stellen und Timer auf 12 Stunden einstellen.
ACHTUNG: Das Gerät darf in dieser Zeit nicht bewegt werden, da sonst der Joghurt nicht fest wird.
Der Joghurt kann im Kühlschrank bis zu 10 Tage aufbewahrt werden. 
Dieser kann nach Belieben mit frischen Früchten, Früchtecoulis, Nüssen, Honig oder selbst gemachtem Granola aufgepeppt werden.

Zusatztipps:
Je fetter die Milch, desto cremiger wird das Ergebnis
Immer etwas vom selbstgemachten Joghurt aufbewahren. Dieser kann einfach wieder als Basis für die nächste Herstellung verwendet werden. 

Aktualisierte Variante:
Heute habe ich den Joghurt im Miele Profi Steamer zubereitet. Wunderbar, köstlich, einfacher, schneller.
Dafür 1 Liter Past-Milch, 3.5% Fett, im Steamer bei 90°C 5 Minuten erhitzen. Anschliessend auskühlen lassen. Mit 100g Joghurt mit Lebendbakterien und demselben Fettgehalt, 3.5% mischen. Ich habe eine Bifidus-Joghurt genommen. Die Mischung in Gläser abfüllen, mit Deckel schliessen.
In eine gelochte Schale stellen und im Steamer bei 40°C 5 Stunden garen. Dann die Gläschen über Nach in den Kühlschrank stellen. Fertig.

Gebeizte Rindshuft mit Whisky-Sauce

Wie ich vor mittlerweile 10 Jahren meinen Profi-Steamer erhalten habe, besuchte ich einen Kurs um das Können meines neuen Helfers kennen zu lernen. Unter anderem haben wir damals ein Schweinefilet im Steamer zubereitet. Irgendwie habe ich dann vergessen, wie gut das war, wie einfach das ging und …. keine Ahnung. Beim Durchblättern des ebenso alten Rezeptbuchs des Steamers hatte ich dann das Aha-Erlebnis. Diesmal werde ich es nicht wieder vergessen, das Garen von Fleisch im Steamer wird bestimmt bald wiederholt. Dieses Rezept ist ein absoluter Hit – das Fleisch wird im Steamer wunderbar zart und bleibt saftig. Zudem bleibt bei dieser Methode der Backofen frei um darin ein Gratin zu machen. Weiterlesen

Speck und Bohnen

Genau die richtige Jahreszeit für diese Kombination. Wer in der komfortablen Lage ist, einen Steamer zu Hause zu haben, kann alle drei Komponenten gleichzeitig bei 105°C für 25 Minuten garen. In die unterste Schale gebe ich die Bohnen, mit in Olivenöl angedünsteten Zwiebeln. Darüber in der gelochten Schale, ist der Speck und die Kartoffeln. So tropft die Garflüssigkeit des Specks schön über die Bohnen. Ein leckeres Essen mit minimalstem Aufwand.