Fisch-Saltimbocca mit Spargel-Tagliatelle

Vorsommerlicher Teller, leicht und lecker. Für den Fisch habe ich ein Filet aus dem Salzwasser gewählt. Welches, spielt eigentlich keine Rolle. Nur das Fleisch sollte etwas fester sein, damit man es als Saltimbocca gut braten kann. Die kleinen Stücke mit Salz und Pfeffer würzen, und mit Rohschinken und Salbei garnieren. In Olivenöl auf beiden Seiten kurz braten.

Dazu passen frische Tagliatelle, im besten Fall selbst gemacht – heute keine Zeit gehabt, mit feinen Spargelstreifen und einigen Spargelspitzen.

Dazu ein Glas Rosé aus dem Weingebiet Vacqueras in der Provence – herrlich!