Sherry-Cocktail mit karamellisierten Mandarinen

Für 4 Personen

1 Mandarine und 1 Orange halbieren und die Schnittflächen mit 4 EL Rohzucker bestreuen. Eine Pfanne erhitzen und die Früchte mit der gezuckerten Schnittfläche nach unten hineingeben. Bei mittlerer Hitze mehrere Minuten karamellisieren. Dann 130ml Sherry angiessen, 1 Zimtstange hinzufügen und 1 Minute sanft köcheln lassen. Den Sirup anschliessend in der Pfanne auskühlen lassen und bis zur weiteren Verwendung kühl stellen.

Zum Servieren den Sirup auf 4 Gläser verteilen, mit dem restlichen Sherry (120ml) aufgiessen und mit kaltem Prosecco auffüllen. Jedes Glas mit einer Zimtstange und einer Scheibe von der karamellisierten Mandarine garnieren.

Rindsmedaillon, Kartoffelstock, Wurzelgemüse, Krokant

Für 4 Personen

Für die Sauce 600ml Portwein mit 120g Zucker, 2 Zimtstangen, 4 Sternanis und frisch gemahlenem Pfeffer aufkochen und bei mittlerer Hitze 30 Minuten reduzieren.

Für das Krokant 20g Puderzucker in einer Pfanne schmelzen. 2 EL gehackte Pistazienkerne darunterrühren. Nadeln von 1 Zweig Rosmarin dazugeben. Beiseitestellen.

Den Ofen auf 180°C vorheizen. 4 Rindsfiletmedaillons à 150g aus dem Kühlschrank nehmen. Mit einer Küchenschnur in Form binden.

Für das Wurzelgemüse 600g farbige Rüebli, Pastinaken, Petersilienwurzel, Randen je nach Grösse halbieren oder vierteln. 2 EL Sonnenblumenöl mit 1/2 TL Salz und 2 EL Ahornsirup verrühren und das Gemüse darin wenden. Dann auf ein Backblech geben und 25 Minuten im Ofen backen. Anschliessend bei 120°C warm halten.

Kurz vor Ende der Garzeit die leere Auflaufform ebenfalls in den Ofen schieben. Die Medaillons in einer heissen Pfanne von allen Seiten scharf anbraten. Die Filets dann in die Auflaufform geben und zum Gemüse in den 120°C warmen Ofen schieben. Etwa 30 Minuten garen und zwischendurch immer wieder wenden, damit sich der Fleischsaft gut verteilt.

Für das Kartoffelpüree 600g Kartoffeln schälen und weich steamen. Durch die Kartoffelpresse drücken und mit 50g Butter und 120g Milch verrühren. Mit Salz und Muskatnuss würzen.

Püree anrichten, Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und mit Würzelgemüse ebenfalls anrichten. Mit Portweinsauce beträufeln und mit Krokant garnieren.

Bratapfel-Trifle

Für 4 Personen

200g Apfel (z.B. Braeburn) in kleine Würfel schneiden. 80g kandierten Ingwer würfeln. 2 TL Butter in einer Bratpfanne erwärmen. Apfelwürfel darin anbraten. 4 EL Zucker, 1/2 TL Zimt, den Ingwer un 40g Mandelblättchen sowie 4 EL Wasser beifügen und alles andünsten.

550g griechischen Joghurt mit 160g Puderzucker verrühren. 

Die Apfelmasse und den Joghurt in Gläser schichten. Nach Belieben mit Kakaopulver bestäuben.

3. Advent – Christstollen nach Art des Dresdner Backhauses

Für den Christstollen gibt es so viele unterschiedliche Rezepte. Dieses Jahr habe ich mich für dieses hier entschieden. Ehrlich gesagt kenne ich das « geschmackliche » Resultat noch nicht. Der Stollen muss 3 Wochen ruhen! Schwierig, sehr schwierig…. warten war noch nie meine ausgeprägte Stärke. Am besten die Metallbüchse wo er drin ruhen soll, einfach aus dem Blickfeld wegstellen. Und dann einen Kalendereintrag für in 3 Wochen machen. Ich bin gespannt. Weiterlesen

Kokosmakronen mit Marzipan und Schokolade

Mein alljährliches Guetzlibacken ist gestartet. Schön eins nach dem anderen, einige neue Sorten, viele Lieblingsguetzli, alle aufgegessen bis spätestens Weihnachten. Zum Start ein neues Rezept, viel Spass!

Gibt ca. 50-60 Makronen

Backofen auf 100°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 250g Kokosraspel auf ein Backblech verteilen und im Ofen 20 Minuten trocknen lassen. Abkühlen.

Backofen auf 140°C Umluft umschalten.

5 Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen. 125g Puderzucker dazusieben und weiter schlagen, bis ein sehr steifer, glänzender Schnee entstanden ist. 400g Marzipanrohmasse unterrühen. Anschliessend Kokosraspel, Abrieb einer Zitrone und 2 EL Rum oder Cognac unterrühren und zu einem zähflüssigen Teig verarbeiten.
Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und baumnussgrosse Häufchen auf ein Blech setzen. Mit wenig Zucker bestreuen und 20 Minuten backen. Sie sollen aussen leicht gebräunt sein. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

100g Schokoladenkuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. Die Makronen mit der Spitze zu einem Drittel in die Schokolade tauchen, wieder auf das Gitter stellen und Schokolade fest werden lassen.